Finger Weg von Excel und Co.

Die Vorteile einer Datenbank

Tabellenkalkulationen sind keine Datenbanken. Hören Sie auf, sie wie eine zu benutzen.

Excel, Numbers und Spreadsheet sind sicher tolle Werkzeug, aber man sollte sie wie jedes Werkzeug für das Benutzen, wofür sie entwickelt wurden. Wir möchten Sie hier auf die Risiken und die Grenzen dieser Tabellenkalkulationen aufmerksam machen und Ihnen eine sehr Gute alternative vorstellen.

Die Grenzen Excel, Numbers, Spreadsheet und Co.

1. Datenmenge

Tabellenkalkulationen sind nicht mehr auf 65.000 Zeilen beschränkt (alte Excel-Datei .xls), aber es gibt immer noch eine Grenze. Laut Microsoft begrenzt Excel die Gesamtzahl der Zeilen in einer Kalkulationstabelle auf 1’048’576 und die der Spalten auf 16’384. Und es gibt noch ein paar andere Höchstwerte zu beachten, von denen einige merkwürdig spezifisch sind.

  • Zellen können bis zu 32’767 Zeichen enthalten.
  • Jedes Arbeitsblatt kann bis zu 65’530 Links enthalten.
  • Das früheste Datum, das Sie für Berechnungen festlegen können, ist der 1. Januar 1900.
  • Das weiteste Datum in der Zukunft, das Sie für Berechnungen verwenden können, ist der 31. Dezember 9999.
  • Diagramme können Daten von bis zu 255 Arbeitsblättern einziehen.

Google Sheets hat auch Grenzen: ein Arbeitsblatt kann insgesamt fünf Millionen Zellen haben, und Sie können keine Zellen mit mehr als 50.000 Zeichen importieren.

Die überwiegende Mehrheit der von Ihnen erstellten Tabellenkalkulationen wird niemals an diese Zahlen heranreichen. Aber einige werden es tun, und es ist wahrscheinlich eine gute Idee, schon lange vorher über einen Wechsel zu einer Datenbank nachzudenken, und zwar aus allen möglichen Gründen. Lassen Sie uns einige der Unterschiede zwischen Datenbanken und Tabellenkalkulationen durchgehen.

2. Ansicht – Benutzerfreundlichkeit

Tabellenkalkulationen zeigen Ihnen alles, immer und überall.

Öffnen Sie eine Tabellenkalkulation, und Sie werden alles sehen - zumindest alles auf dem aktuellen Arbeitsblatt. Das ist manchmal großartig, bis Ihre Datenmenge zu sehr wächst und Ihr Computer zum Stillstand kommt. Angenommen, Sie besitzen keinen Supercomputer, dann geschieht dies lange bevor Sie an die oben genannten Grenzen stoßen - insbesondere, wenn Sie einen Haufen Formeln und Skripte laufen haben.

Datenbanken speichern derweil Daten hinter den Kulissen. Sie laden nur das, was Sie benötigen, wenn Sie es anfordern, das heisst Sie werden nicht jedes Mal, wenn Sie einen bestimmten Datensatz abrufen müssen, den Ventilator Ihres Laptops surren hören. Wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, etwas Wertvolles aus der Betrachtung Ihres Blattes herauszuholen, sollten Sie wahrscheinlich eine Datenbank für diese Aufgabe einrichten.

3. Sortieren und filtern

Tabellenkalkulationen eignen sich nicht gut zum Filtern oder Abfragen.

Tabellenkalkulationsprogramme bieten einige Filter- und Abfragefunktionen, aber es gibt einige Vorbehalte. Wenn Sie beispielsweise Daten in einer bestimmten Reihenfolge sehen möchten, müssen Sie in der Regel Änderungen am Blatt selbst vornehmen.

Datenbanken hingegen ermöglichen wirklich spezifische und schnelle Abfragen und Berichte, ohne die Daten tatsächlich zu beeinflussen. Dies ist eine viel sauberere Art und Weise, Daten abzurufen. Wenn Sie die Daten regelmäßig auf unterschiedliche Weise anordnen müssen, ist eine Datenbank die bessere Wahl.

4. Daten Konsistenz

Tabellenkalkulationen bieten standardmäßig keine Datenvalidierung - das heißt, wenn eine Spalte zum ersten Mal hinzugefügt wird, können Sie eingeben, was immer Sie wollen, wo immer Sie wollen.

In der Zwischenzeit ermöglichen Datenbanken die Datenintegrität: Das System prüft, ob die von Ihnen eingegebenen Daten sinnvoll sind oder nicht. Im Gegensatz zu Tabellenkalkulationen ist dies in die Einrichtung selbst eingebaut. Wenn Sie einer Datenbank eine Spalte hinzufügen, geben Sie den erwarteten Datentyp und die Einschränkungen zusammen mit dem Spaltennamen an. Im Falle des Alters bedeutet dies, dass die Daten auf eine tatsächliche Zahl überprüft werden. Dies kann Ihnen eine Menge Kopfschmerzen ersparen.

Hier folgt eine Tabelle, um diese Inkonsistenz darzustellen.

Name Alter PLZ Ort
Schmid 25 2540 Grenchen
Scherer scherer 25 Zürich
Affolter 2540   Basel


Das Excel wird Sie nicht darauf aufmerksam machen, dass die Datensätze falsch sind oder fehlen. Bei einer grossen Datenmenge sind solche Vorkommnisse nicht auzuschliessen.

5. Datenbanken sind besser im Herstellen von Verbindungen

Dies ist ein wenig technisch, aber Tabellenkalkulationen sind irgendwie statisch. Jede Tabellenkalkulation und jedes Arbeitsblatt sind mehr oder weniger voneinander getrennt. Sie können dies durch Formeln ändern, indem Sie Informationen von anderen Stellen heranziehen, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es sich dabei um getrennte Einheiten handelt.

Datenbanken sind in der Regel standardmäßig relational. Das bedeutet, dass Sie ein Datenelement an einer Stelle aktualisieren können, während es an allen anderen Stellen automatisch aktualisiert wird.

6. Gleichzeitige Benutzung der Daten

Eine Tabellenkalkulation kann immer nur von einem geändert werden. Wenn die Tabelle einmal geöffnet wurde, kann kein zweiter Benutzer diese öffnen und Daten erfassen.

7. Automatische Datenerfassung, automatischer Zugriff auf richtigen Datensatz

Mit einer Lösung wie Ninox, können Sie mittels einem Tablett oder einem Smartphone QR-Code und Barcode lesen und diese Daten automatisch in die Datenbank einfügen. Sie können auch eine Abfrage mittels dem Gerät starten und direkt auf den richtigen Datensatz zugreifen.

8. Willkürliche Kopien

Da der Zugriff auf eine Tabelle nur von einem Benutzer auf einmal möglich ist, werden die Tabellen n-Mal kopiert und lokal gespeichert. Es gibt noch sehr viele Firmen, die Verkaufspreise mittels Excel berechnen. Das Schlimme dabei ist nicht, dass sie es mit Excel machen, aber dass jeder Verkäufer eine Kopie irgendwo gespeichert hat. Jeder hat seine eigene Grundlage, um Verkaufspreise zu berechnen. Der Wildwuchs ist vorprogrammiert und die Kontrolle verloren.

Fazit

All dies bedeutet nicht, dass Tabellenkalkulationen schlecht sind. Das sind sie nicht. Sie sind nur keine Alternative zu einer tatsächlichen Datenbank.

Wenn Sie sich in einer oder mehreren der unten aufgeführten Situationen befinden, raten wir Ihnen dringend, auf eine Datenbank zu wechseln:

  • ein paar hundert Einträge
  • Verbindungen (Links) zwischen verschiedenen Datensätzen
  • Gleichzeitiger Zugriff durch mehrere Benutzer
  • häufiges Sortieren und Filtern
  • verschiedene Abfragen zum Analysieren der Daten
  • Automatisierung der Datenerfassung

Aletis berät Sie und hilft Ihnen beim Wechsel von der Tabellenkalkulation zur Datenbank. Wir raten Ihnen, Ninox zu nutzen, denn Sie erhalten sehr schnell eine professionelle Lösung: eine Datenbank und eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche auf PC, Tablet und Smartphone.

Software

Aletis bietet Lösungen an, die auf Open-Source-Software und der Ninox-Plattform basieren.

 

AletisCP

AletisCP ist ein Produktkonfigurator. Es ermöglicht Ihnen, ein Modellartikel mit verschiedenen Optionen zu erstellen. Jede Option enthält einen beschreibenden Text und einen Preis. Aus diesem Modell lassen sich reale Artikel mit ihrer detaillierten Beschreibung und ihrem Preis generieren.

Sie können diese Software testen, indem Sie die Demoseite aufrufen.  (user: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Passwort: aletisaletis).

Hinweis: Wenn Ihr Browser Sie vor einem möglichen Risiko warnt, weil das Zertifikat nur für *.servertown.ch gültig ist, können Sie das Risiko akzeptieren. Dieser Fehler ist bekannt und wir arbeiten daran, ihn zu beheben. "servertown.ch" hostet unsere Website.

 

Ninox

Ninox ist eine grafische Cloud-Datenbank, die sehr benutzerfreundlich und einfach zu konfigurieren ist. Es ermöglicht selbst dem kleinsten Unternehmen, innerhalb weniger Stunden eine eigene Anwendung zu entwickeln. Sie müssen Ihre Prozesse nicht mehr an die Software anpassen, die Sie verwenden werden. Die Software passt sich Ihren Prozessen an.

In Zusammenarbeit mit Aletis können Sie außergewöhnliche Anwendungen für wirklich unglaubliche Lösungen schaffen. Wir bieten Ihnen Applikationsvorlagen, die Sie nach Ihren Wünschen verändern können. Hier sind einige Beispiele:

  •     Service- und Wartungsmanagement
  •     einfaches CRM
  •     Verwaltung von Gebäuden und deren Infrastruktur
  •     Lagerverwaltung
  •     Produktkonfigurator
  •     Adressmanagement
  •     Veranstaltungsmanagement
  •     Abrechnung
  •     Zeitaufzeichnung
  •     Buchhaltung

Die sofortige Datensynchronisierung in der Cloud ermöglicht es Ihnen, jederzeit und überall mit gängigen modernen Tools wie Smartphone, Tablet oder Webbrowser darauf zuzugreifen.

Noch nicht überzeugt! Lesen Sie die Success Stories und nehmen Sie Contact mit unserem Team auf, um gemeinsam loszulegen.

Open-Source-Software

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Unternehmen ihre Kosten begrenzen. Open-Source-Software ist zu einer Alternative zu proprietärer Software geworden. Die Tatsache, dass die GAFAM Open-Source-Software verwenden und sich an ihrer Entwicklung beteiligen, zeigt, dass Open Source eine zuverlässige und zukunftssichere Lösung ist.

Für viele Alltagsprobleme gibt es eine Open-Source-Lösung. Die Schwierigkeit besteht darin, die Anwendung zu finden und diese innerhalb des Unternehmens einzuführen. Unsere Erfahrung und unsere Technologieüberwachung bieten Ihnen die notwendige Unterstützung.

Die einfache digitale Wende

Aletis unterstützt Sie bei der digitalen Transformation Ihres Unternehmens.

Wir bieten Ihnen :

  • Konkrete Lösungen.
  • Unterstützung beim Übergang zur Digitaltechnik.
  • Ein progressiver und schrittweiser Übergang.

Konkrete Lösungen

Wir bieten Ihnen Open-Source-Software oder eine massgeschneiderte Lösung an.

Unterstützung bei der digitalen Wende

Wir analysieren Ihre Produktionsprozesse und schlagen Optimierungen vor.

Wir stellen Ihnen externe Ressourcen zur Verfügung, um Ihre Mitarbeiter bei der digitalen Wende zu unterstützen.

Progressive und inkrementelle Umstellung

Die Ninox-Plattform ermöglicht es Ihnen, kundenspezifische Anwendungen zu entwickeln, sei es ein einfacher Prozess oder ein kundenspezifisches ERP (Ressourcenmanagement und computergestützte Produktion). Sie müssen nicht Hunderttausende von Franken investieren, um neue Software zu installieren. Ninox ist ein flexibler Weg, um von Papier zu Digital zu gelangen.